Work and Travel Australien – Jobmöglichkeiten

Fruit Picking working holiday fruit picking

Ganz klar, Fruit Picking gehört bei einem Work&Travel Trip einfach dazu. Egal ob man Bananen pflückt, Macadamias aufsammelt, Tomaten erntet oder exotische Früchte vom Baum angelt, Fruit Picking ist fast immer sehr gut bezahlt und die Jobs sind schnell zu haben.

Cafés, Bars und Kellnern

Während man beim Fruit Picking so gut wie gar keine Englisch-Kenntnisse benötigt, sollte man für Jobs an der Bar oder im Café schon ein wenig fitter sein. Zumindest Small-Talk, Zahlen und ein sehr gutes Hörverständnis sind wichtig. Da die Australier guten Kaffee lieben und daher meistens sehr hochwertige und raffinierte Kaffeeautomaten in den Cafés stehen, die man erst mal bedienen können muss, lohnt sich ein „Barrista-Kurs“. Oft hat man als Bewerber ohne Kurs sogar gar keine Chance. Nicht nur in diesem Bereich, sondern z.B. auch für Jobs auf d Baustelle, im Restaurant und sogar als „lebendes Stoppschild“ braucht man in Australien einen Kurs. Einen ausführlichen Überblick über alle möglichen „Scheine“ die es gibt, findest Du auf WorkandTravelSHOP.com, z.B. für den Coffee Maker Kurs.

Hotels, Hostels und Rezeptions-Jobs

Egal ob an der Rezeption eines Backpacker-Hostels oder an der Info-Theke eines Tourenveranstalters, hier sind Deutsche immer gerne gesehen. Zum Einen sind viele deutsche Touris in Australien unterwegs, die gerne auch mal auf deutsch bedient werden, zum anderen sind wir für unsere Genauigkeit und Pünktlichkeit bekannt, was wäre an einer Rezeption wichtiger…

Events, Konzerte und Großveranstaltungen

Ein gefundenes Fressen für Working Holiday Maker! Denn gerade hier werden für sehr kurze Zeit sehr viele helfende Hände gebraucht. Da kommen mobile und flexible Work&Traveller gerade recht. Z.B. Formel 1 in Melbourne, Tennis Cups (Australian Open), Royal Shows, AFL, Motorradrennen, Musik-Festivals, Konzert-Tourneen, Volksfeste,  usw. Die Jobs werden entweder direkt vom Veranstalter ausgeschrieben oder über Zeitarbeitsfirmen vergeben. Es lohnt sich also gleich zu Beginn des Work and Travel Jahrs bei entsprechenden Zeitarbeitsfirmen anzumelden, damit man während seines Aufenthaltes immer wieder kleinere Jobs bekommt.

Freiwilligenarbeitkoala im baum

Freiwilligenarbeit ist während eines Work and Travel Aufenthaltes in Australien auch sehr weit oben auf der Beliebtheitsskala. Zum einen ist diese sehr leicht zu haben, da die Arbeit unbezahlt und Hilfe an vielen Ecken dringend nötig ist. Möglichkeiten bieten sich z.B. in der Natur, Umweltschutz, Pflanzen, Projekte mit Tieren, Wanderwege anlegen, uvm.

Wer nicht bei staatlichen oder gemeinnützigen Projekten mitmachen will, sondern lieber bei einer Familie im Haushalt oder auf einer familiär geführten Farm mit anpacken will, kann das für ca. 4 Stunden am Tag machen, gegen Kost und Logis.

 

Work and Travel Australien – selbst organisieren

Mit einer sogenannten „Work&Travel-Organisation“ zu reisen ist schon lange out. Längst hat sich dank dem BackpackerPack herumgesprochen, dass man auch alles ganz einfach selbst organisieren kann. Man muss eben nur wissen wie alles funktioniert und benötigt ein bisschen Sicherheit im Rücken, dann schafft man es auch auf eigene Faust und hat sogar noch mehr Spaß dabei. BackpackerPack versteht sich als „Selbst-Organisation“ und bietet dir je nach dem wie viel Du selbst machen möchtest zwei verschiedene Optionen an.

Option A)

Du zahlst nur 29,90 Euro für das „Selbstorganisations-Paket“. Damit bekommst Du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für die komplette Organisation, Checklisten, Insider Know how, Tipps und ganz wichtig: einen 24 Monate Frageservice. Du kannst dich also jederzeit an BackpackerPack wenden, solltest Du bei der Planung deiner Reise Fragen haben, z.B. während des Visum-Antrags, zu Versicherungen, der richtigen Reisezeit usw. Das Paket gibt es für:

Selbstorganisationspaket für Work and Travel in Australien

Selbstorganisationspaket für Work and Travel in Neuseeland

Option B)

Für alle die noch ein bisschen mehr wollen und auch vor Ort noch tatkräftig unterstützt werden möchtet, gibt es eine zweite Möglichkeit, das „vor Ort Starter Package“. Für aktuell rund 389,- Euro sind dann bereits die ersten 3 Nächte in Australien enthalten, ein Transfer vom Flughafen zur Unterkunft, Programm für die erste Woche, ein persönliches Team vor Ort, welches Du jederzeit besuchen kannst, Hilfe bei Bewerbung und Reiseplanung und ganz wichtig, eine riesige Jobdatenbank, die extra für Work&Traveller angelegt ist. Darin befinden sich also Jobs ganz speziell für Reisende, die täglich aktualisiert werden. Mehr dazu hier: Starter Package Australien, Starter Package Neuseeland.

Fazit: Egal welches der beiden Optionen Du wählst, Du bist flexibel wie nie, kannst alles selbst organisieren, hast aber trotzdem immer jemand im Rücken, der dir helfen kann. Den Flug kannst Du dir einfach selbst dazu buchen, z.B. im Reisebüro, im Internet oder Du nimmst ein flexibles Open Return Ticket, welches ebenfalls auf BackpackerPack.de zu besonders günstigen Work&Travel-Konditionen gebucht werden kann.

 

Campervan Fahren und Mieten in Australien

Richtig cool durchs Land kommst Du natürlich mit einem eigenem Campervan oder ganz klassisch mit einem alten VW-Bus. Leider ist das nicht unbedingt in Jedermann`s Budget und ehrlich gesagt auch gar nicht so praktisch gleich einen zu kaufen. Zum einen musst Du ihn erst mal aussuchen (viel Bargeld nötig und hohes Risiko falls es ein fahrender Schrott-Haufen ist), zweitens musst Du ihn versichern, zulassen, warten, reparieren und ganz am Ende deiner Reise auch wieder schnell loswerden.

Campervan mieten und fahren AustralienVor Ort wirst Du sehen, dass Du sowieso auch immer längere Zeit an einem Ort bist (z.B. für die Jobs), oder auch gerne mal große Strecken mit dem Flieger oder mit einem Sonderzug wie dem Ghan, etc. machen willst. Mit einem eigenen Auto an der Backe ist das dann gar nicht so leicht…

Tipp: Suche dir lieber 1-2 Strecken raus, die sich mit einem Campervan so richtig lohnen und miete dir für diese Zeit einfach ein Fahrzeug. Richtig Spaß macht z.B. die „Great Ocean Road“, Tasmanien und ganz klar: die berühmte Ostküste. Für die Strecke Sydney-Cairns solltest Du grob 3-4 Wochen rechnen, die Great Ocen Road von Adelaide nach Melbourne schafft man auch in 5-10 Tagen.

Gute Anbieter sind u.a. Mighty, Britz, KEA, Cheapa,… Wenn Du einen schnellen Überblick über alle Camper-Vermieter möchtest, dann starte eine Suche auf dem online Campervan-Preisvergleich CamperHero.de. Dort findest Du über 80 Anbieter im Echtzeit-Vergleich und kannst immer direkt beim günstigsten buchen.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Jobmöglichkeiten für Work and Travel Australien